Auf dieses im Ruhrgebiet bislang exklusive Erlebnis will sicher kein Atlantis-Gast mehr verzichten: Im Dorstener Freizeitbad können Besucher ab der nächsten Woche in eine völlig neue Welt eintauchen. Möglich macht es die einzigartige Virtual-Reality-Taucherbrille (VR), die eine fantastische 360°-Rundumsicht ermöglicht.

Gehalten von einem speziellen Schwimmgürtel treiben die Besucher beinahe schwerelos im Wasser. Sobald die VR-Brille unter Wasser ist, beginnt das große Abenteuer. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Videos, die jeweils eine Länge von etwa 4,5 Minuten haben. Entweder geht es durch die versunkene Stadt Atlantis, den tiefen Ozean oder einmal quer durchs Weltall — eine digitale Reise vorbei durch Korallenriffe, vorbei an kunterbunten Fischen oder eben durch die Galaxie.

„Wir sind stolz darauf, dass wir im Ruhrgebiet das erste und bislang einzige Freizeitbad sind, das seine Gäste mit dem tollen Angebot des VR-Schnorchelns begeistern kann“, sagt Frank Schellhaus, Prokurist im Atlantis. Der Betriebsleiter, Christian Krause, hat die neuste Attraktion schon selbst getestet „Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn plötzlich eine Schildkröte an einem vorbeischwimmt. Die Virtual-Reality-Taucherbrille hat mich für knapp fünf Minuten in eine andere Welt gebeamt“, sagt er.

Ab dem 22. Juli wird das VR-Schnorcheln regelmäßig zum Preis von 3,50 Euro pro Nutzung angeboten. Selbstverständlich wird jeder Badegast von einem Atlantis-Mitarbeiter ins Wasser begleitet.

Das VR-Schnorcheln findet an folgenden Tagen statt:

Jeden Samstag und Sonntag in der Zeit von 11 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr.

Nutzen können das neue Angebot grundsätzlich alle Gäste. Kinder, die mitmachen möchten, sollten aber zumindest mit dem Schnorcheln vertraut sein.

Öffnungszeiten Webshop Kontakt Anfahrt